Biodiversität - Herz der regenerativen Landwirtschaft

Hello,


Nachhaltigkeit ist ein Thema, das heutzutage quasi in aller Munde ist. Doch was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich? Es ist schwer, das Thema Nachhaltigkeit in einem Beitrag abzudecken, da es unglaublich viele Aspekte beinhaltet. Daher stellen wir dir heute ein Konzept vor, das Nachhaltigkeit (nicht nur) in der Lebensmittelindustrie sicherstellt. Für uns bedeutet nachhaltig nämlich, die Biodiversität der Natur durch regenerative Landwirtschaft zu fördern. 

 


Warum ist Biodiversität wichtig?


Bei einem natürlichen, biologischen Landbau besteht oft das Problem, dass nicht nur der Mensch, sondern auch verschiedenste Insekten Interesse am angebauten Produkt haben. Das kann problematisch für die Bauern werden, wenn sich die Insekten über Früchte und Pflanzen hermachen. Solche Schädlinge haben allerdings auch natürliche Fressfeinde, die ihre Population unter Kontrolle halten. Im biologischen Gleichgewicht entsteht eine natürliche Balance, bei der keine Art überhand nehmen kann. Biodiversität unterstützt die biologische Vielfalt, indem sie allen Arten einen natürlichen Lebensraum bietet.


Durch große extensive  Flächen können sich unzählige Pflanzenarten entwickeln, die vielleicht sogar extrem selten und geschützt sind, wie die Steinnelke. Das zeigt, dass Biodiversität unbewusst dafür sorgt, dass sich weitere Populationen entwickeln und unterstützt werden, indem man ihnen Raum und Zeit dafür gibt.


Was bringt uns Biodiversität?


Biodiversität trägt dazu bei, die Artenvielfalt der Tiere und Pflanzen zu schützen. Ein Ökosystem kann nur bestehen, wenn alle Arten im Gleichgewicht sind. Wenn diese Vielfalt eingeschränkt ist, kann das ganze Ökosystem zusammenbrechen. Damit die Arten sich vielfältig entwickeln können, muss ebenso die Vielfalt der Lebensräume erhalten bleiben. Jede Art hat ihre eigenen Bedürfnisse, die durch Biodiversität erfüllt werden können. Wenn eine Art in ihrem natürlichen Lebensraum nicht die Voraussetzungen findet, die sie benötigt, um zu überleben, kann sie sich nicht entwickeln. Zudem muss letztendlich auch die genetische Vielfalt der Arten vorhanden sein, damit diese bei Veränderung der Lebensräume nicht aussterben, sondern sich anpassen können. 

 

Wie können wir Biodiversität fördern?


Bei der Regenerativen Landwirtschaft verzichten Landwirte auf Pestizide und Kunstdünger und unterstützen dabei die Regeneration des Mutterbodens, die Biodiversität und den Kreislauf des Wassers. Wir sind der Meinung, dass es wichtig ist, sowohl sich selbst als auch der Umwelt mit seiner Ernährung etwas gutes zu tun. Darunter sollte kein Tier leiden und die Umwelt nicht belastet werden. Deshalb achten wir bei unserer Produktion auf einen nachhaltigen Anbau in Deutschland, der biozertifiziert, also ohne chemische Mittel, erfolgt. 


Wie kann man die Pflanzen ohne chemische Mittel vor Krankheiten und Schädlingen schützen?


Um die natürlichen Lebensräume zu schützen, braucht es garnicht viel. Die Arten können sich allein durch ein natürliches Umfeld entwickeln. Etwas Sonne und nährstoffreicher Boden sind ideale Bedingungen dafür. Begleitmaßnahmen, die eingesetzt werden können, sind zum Beispiel Steinhaufen, Asthaufen oder Baumstrünke. 


Ebenfalls förderlich für die Pflanzenvielfalt sind Randstreifen, Brachflächen, wildes Buschwerk und Bäume, auf denen sich die Natur ausbreiten kann.


Durch solche einfachen Maßnahmen können sich Arten entwickeln, die an sich nichts mit dem gepflanzten Produkt zu tun haben, aber dieses unter anderem vor Schädlingen schützen können. So kann der Marienkäfer zum Beispiel die Lauspopulation niedrig halten. Andere Nützlinge, die sich so entwickeln, sind Eidechsen, Bodenblüter und Kleininsekten. So haben einzelne Arten gar nicht die Chance, andere Arten auszurotten, da ein natürliches Gleichgewicht entsteht. 


Biodiversität ist nicht nur nützlich für die einzelnen Arten, sondern auch für den Bauern, da er nicht vor dem Problem steht, dass sich einzelne Arten ungehindert verbreiten. Es ist durchaus wichtig und sinnvoll, nicht den Ertrag in den Vordergrund zu stellen, sondern der Natur beim Landbau auch Flächen zur Regenerierung und Raum für Lebewesen zu bieten!

 

 

Wenn wir alle zusammenarbeiten, können wir es schaffen, Planet und Umwelt Sorge zu tragen. Biodiversität ist unserer Meinung nach ultimativ wichtig, um die Zukunft nachhaltig zu gestalten und sowohl unser Leben, als auch das von Tieren und Pflanzen bestmöglich zu fördern. Mehr über Biodiversität auf dem Knospe-Hof von Simon und Christoph Räss inklusive einem Video und Rezept von Fabian, der sich selbst ein Bild des Bio-Hofes gemacht hat, findest du hier.

 

Remember to Feel Good -


Deine Anne

Hinterlasse einen Kommentar